Eishockey-Papst Werner Nieleck unterstützt Hockey is Diversity

Eishockey-Papst Werner Nieleck unterstützt Hockey is Diversity

Werner Nieleck ist der Eishockey-Papst schlechthin. über 150 Spiele in der Saison schaut sich der Duisburger an. Sein Wissen über den Sport sucht seinesgleichen. Werner ist ein wandelndes Lexikon, der viele Generationen von Eishockeyspielern begleitet hat. Der Eishockey-Papst unterstützt Hockey is Diversity seit 2010.

“Vielfalt ist nicht nur im Sport wichtig, sondern vor allen Dingen in der Gesellschaft. Die Gründe für diese These sind recht einfach und liegen quasi auf der Hand bzw. vor allen Dingen auf dem Bildschirm. In unserer Zeit wächst nicht nur durch das w.w.w. (world wide web) alles auf die Größe vorgenannter Mattscheibe zusammen. Da ist es kaum von Belang, aus welcher Ecke der Welt diese oder jene Nachricht kommt bzw. mit welchem(n) Menschen wir es hierbei zu tun haben. Vorurteile schrumpfen hierbei auf ein Mindestmaß zusammen, vielmehr ist es die Vielfalt, die der Gesamtheit unserer Bevölkerung zugute kommt (oder kommen soll). Waren es früher beispielsweise “die Wilden”, “die Eingeborenen” oder schlicht “die Neger”, so ist es jetzt der Partner, der ebenfalls am Rechner sitzt und mit mir kommuniziert. Und daher ist die Vielfalt der Meinungen, Ansichten und letztendlich auch Religionen fruchtbringend für uns alle.”