Hockey is Diversity e.V.

Partnerschaft: Buron Warriors

Soziales Engagement beider Organisationen bietet zahlreiche Schnittstellen
München/Berlin 30. Mai 2016 – Der Inline-Hockey Verein Buron Warriors und die Non Profit Organisation Hockey is Diversity e.V. bündeln ihre Kräfte und schließen eine Partnerschaft. Für Hockey is Diversity e.V. ist es die erste Kooperation im Rahmen der Sportart Inline-Hockey. Das Engagement der Buron Warriors passt inhaltlich und ergänzt sich hervorragend mit dem Leitbild von Hockey is Diversity e.V. Im Rahmen der Kooperation sind nun einige Aktivitäten geplant.
Die Buron Warriors sind im traditionsreichen Eishockeystandort Kaufbeuren beheimatet. Das Team setzt sich aus Mitspielern der damaligen DIHL (Deutsche Inline-Hockey Liga) Mannschaft Buron Eagles sowie zahlreichen aktiven und ehemaligen Eishockeyprofis zusammen. Der frühere Vizepräsident des Deutschen Eishockey Bundes und Pionier im deutschen Inline-Hockey Sport Manuel Hüttl hat die Mannschaft vor elf Jahren ins Leben gerufen. Der Mannschaft gehören Eishockeystars wie Ex-Nationalspieler und fünffacher Teilnehmer der Olympischen Spiele Dieter “Didi” Hegen, Ex-DEL Spieler Roland Timoschuk, Martin Hamann, Christoph Assner oder Hans-Jörg Mayer an.
Entwicklungsarbeit und Vielfalt leben
Seit nunmehr fünf Jahren reisen die Buron Warriors regelmäßig in Länder in der Inline-und auch Eishockey noch unterentwickelt ist. Der Ausrüstungshersteller Warrior unterstützt das soziale Engagement der Burron Warriors und Hockey is Diversity e.V.. Der ehemalige DEL-Torhüter und Warrior-Repräsentant Christian Baader kommentiert die Entscheidung wie folgt: “Warrior unterstützt den Hockeysport natürlich insbesondere wenn es um Entwicklungs- und Aufbauarbeit geht.” Auf den bisherigen Reisen, unter anderem nach London und Barcelona, haben die Warriors vor Ort mit Kindern trainiert, sich sportlich einen Eindruck verschafft und Erfahrungen gesammelt. Dabei sind Ideen entstanden, wie man die lokalen Vereine und Verbände unterstützen kann – unter anderem durch Austauschprogramme.
Die Philosophie, der sich die Buron Warriors verschrieben haben passt auch bestens in das Konzept von Hockey is Diversity. Martin Hyun, ehemaliger DEL-Spieler und Gründer von Hockey is Diversity ist von den Aktivitäten der Buron Warriors begeistert: “Die Buron Warriors setzen das um, was wir in unserem Leitbild verankert haben. Im Sport wird Vielfalt gelebt und wir als ehemalige Spieler oder Funktionäre haben die Verantwortung uns in die Gesellschaft einzubringen auch nachdem wir mit unserer Sportart aufgehört haben. Seit 2010 arbeitet Hockey is Diversity daran die Vielfalt die im Sport schon lange als Bereicherung angesehen wird, auch in die Gesellschaft zu übertragen. Ich kenne Manuel Hüttl noch aus seiner Zeit beim DEB und habe keine Minute gezögert, als er mit der Idee einer Partnerschaft auf uns zugekommen ist.”
Kooperation beginnt mit der Reise nach Mallorca
Die Spieler der Burron Warriors werden als kostenlose Werbeträger das Hockey is Diversity-Logo auf ihren Trikots tragen. Ende Mai fährt die Mannschaft noch einmal nach Spanien, wo die Kooperation dann erstmalig auch live zum Einsatz kommt. “Ich war von der Idee sofort begeistert und freue mich schon auf Mallorca”, so Trainer Dieter “Didi” Hegen, ehemaliger Torjäger und Kapitän der deutschen Eishockey Nationalmannschaft. “Wir werden unsere Mission auf die kanarische Insel tragen und die Zusammenarbeit mit den spanischen Organisationen intensivieren. Wir planen auf jeden Fall eine spanische Delegation zu uns einzuladen.” In der kommenden Saison werden die Burron Warriors und Hockey is Diversity ihre Kooperation noch weiterentwickeln.