Deutsche Eishockey Dynastie unterstützt HiD

Deutsche Eishockey Dynastie unterstützt HiD

Im deutschen Eishockey verbindet man den Namen Frenzel, mit Tradition, internationaler Spielklasse, zahlreiche Meisterschaften und weitere Auszeichnungen. Hans „Hanne“ Frenzel, Jahrgang 1928, spielte in drei A-Weltmeisterschaften und absolvierte rund 61 Länderspiele. Seine Verdienste für den Eissport wurden vom Deutschen Eishockey Bund mit der Ehrennadel gewürdigt, die Frenzel zu seinem 75. Geburtstag erhielt. Dieter Frenzel, Jahrgang 1955, absolvierte insgesamt 296 Länderspiele und nahm an 13 Weltmeisterschaften teil. Ferner stehen ihm13 Meisterschaften und 2 Einberufungen ins Allstar einer Weltmeisterschaft zu Buche. Talentspäher aus der NHL erkannten das Talent des Weltklasse Verteidigers, dessen Rechte sie vergeblich versuchten zu sichern. Die Staatssicherheit verhinderte ein Transfer, Frenzel in die Nordamerikanische Profiliga, NHL, wo Frenzel für die Edmonton Oilers spielen sollte. Stattdessen wurde Frenzel der erste Ostdeutsche Spieler, der in den Westen wechselte, wo er allerdings noch als „Ausländer“ galt. Der jüngste im Bunde Matthias Frenzel, Jahrgang 1982, durchlief alle Junioren Nationalmannschaften Deutschland und bestritt weit über 420 Profispiele. Heute ist Frenzel ein erfolgreicher Unternehmer. HID ist stolz, dass die Frenzel Familie, die Initiative unterstützt. Das Foto entstand während des Charity Spiels der Eisbären Allstars vs. Gazprom Export Allstars, am 09. Oktober 2011in Berlin.