Hockey is Diversity e.V.

Bastian „Homer“ Remer von Veh

Bastian „Homer“ Remer-von Veh ist ein ehemaliger Junioren-Nationalspieler. Sein Spitzname verdankt Homer der Kult Cartoon Figur „Homer Simpson“. Die Ähnlichkeit ist verblüffend, sowie die Liebe zu Süßspeisen (Donuts) und Duff-Bier. Homer galt seiner Zeit als großes Talent und wurde von amerikanischen Talentscouts ähnlich hoch eingestuft wie Sascha Goc, der später für die New Jersey Devils in der NHL spielte. Ein Draft in der NHL blieb Homer jedoch verwehrt. Gefürchtet waren sein Offensivqualitäten als Verteidiger sowie sein präziser Schlagschuss von der blauen Linie. Sein Lauf- und Spielstil ähnelte dem von NHL-Legende Paul Coffey. In der Saison 1994/95 wurde Homer deutscher Meister mit der Düsseldorfer EG, dem folgten noch zwei Vize-Meisterschaften ebenfalls mit der Düsseldorfer EG. Ein schwere Verletzung, sowie ein später festgestellter Herzfehler beendeten vorerst seine Eishockeygeschichte und die Chance auf eine Profi Karriere. Homer wechselte zum Inline-/Skaterhockey und sorgte als Gründungsmitglied dafür, dass die Uedesheim Chiefs in kürzester Zeit den Durchmarsch in die 1. Bundesliga schafften. Mit einem Titel als Deutscher Pokalsieger, sowie einem dritten Platz beim Europapokal wurde sein Werk gekrönt bis er dann endgültig seine Schuhe an den Nagel hing.

bastian-remer„Es gibt kaum schönere Momente als einen gemeinsamen Team-Spirit zu spüren. Jahrelang durfte ich diese wundervolle Erfahrung mit dem Eishockey erleben. Jeder setzt sich für den anderen ein um zu gewinnen. Dabei spielt es keine Rolle, welche Nationalität der Teamkamerad hat. Hier wurden Freundschaften fürs Leben geschlossen und ich bin über Martin Hyun und Peter Goldbach in die HiD Familie aufgenommen worden. Hockey is Diversity – Eishockey is Vielfalt, dass ist unsere Message. Ich bin stolz darauf ein Teil dieser großartigen Initiative zu sein.“